Hallo Welt - wir wünschen euch allen einen wunderschönen Tag des Baumes

Unser Cermeter Blog - die Geschichte eines jungen Kleinunternehmens

25. April 2017 - Tag des Baumes - eine wunderbare Gelegenheit für uns, diesen Blog zu starten, und zukünftig mit euch verstärkt in Kontakt zu treten. Wir möchten an dieser Stelle einerseits ein wenig von uns, unserer Idee, unseren ersten Gehversuchen im Onlinebusiness sowie unserem Weg erzählen. Und wir freuen uns über alle die uns bisher begleitet haben sowie in der Zukunft die Treue halten. Danke euch!

Andererseits möchten wir an dieser Stelle unser Know-How rund um Pflanzen teilen und auf eure Fragen eingehen. Wir sind sicher nicht allwissend - im Laufe der Jahre haben wir dennoch einen Fundus an Tipps und Tricks aufgebaut an dem wir euch teilhaben lassen wollen. Wir freuen uns auf euer Feedback, eure Fragen und Anregungen! Alles Gute, euer Tobias und Harald!

P.S.: Das erste Bild hier unten drunter ist ein Jimdo-Standard-Bild - es gefällt uns so gut, dass wir es für euch sichtbar lassen.:)


www.cermeter-pflanzen.de Blog Feed

Nachhaltigkeit in der Forstwirtschaft mit Cermeter (Mo, 31 Aug 2020)
Der Klimawandel ist in aller Munde. Die globalen Temperaturen steigen durch hohe Kohlenstoffdioxid-Ausstöße Jahr für Jahr weiter. Mehrere Grad Erwärmung sehen Forscher bis Ende des Jahrhunderts als möglich. Die Böden trocknen aus, der Wald leidet. Kronen sterben ab, der Borkenkäfer frisst sich unaufhaltsam durch Deutschlands Wälder. Was ist jetzt zu beachten? Cermeter steht Ihnen mit Rat und Tat zur Seite.   Es ist Zeit sich mit dem Waldumbau zu beschäftigen und nachhaltige Forstwirtschaft zu betreiben. Was fest steht ist, dass Mischwälder deutlich besser mit dem Klimawandel zurechtkommen, als Monokulturen. Vor Allem in unserer Heimat, der Oberpfalz machen Kiefern- und Fichtenwälder einen Großteil des Forstbestandes aus.   Die Oberpfalz hat aber einen entscheidenden Vorteil. Das raue Klima ist für unsere Forstpflanzen von enormen Vorteil. Im Gegensatz zu in Norddeutschland gezogenen Pflanzen, sind unsere Lieblinge noch harten Frost und längere Winter gewöhnt. Das hilft für die spätere Zeit beim Heranwachsen der Bäume. Sie sind resistenter gegen Trockenheit, Frost und Schädlinge. In den jungen Jahren wird die Grundlage für den späteren Wald geebnet.   Den Klimawandel begegnen unsere Kunden mit mehrjährigen ausgewählten Topfpflanzen. Diese haben bereits einen festen Wurzelballen. Wurzelnackte Ware, wie sie am häufigsten auf dem Markt angeboten wird, wächst so gut wie nicht mehr an. „Klimabäume“ heißt das Zauberwort.   Es stellt sich immer mehr heraus, dass wir andere Baumarten pflanzen müssen, als bisher, um den Wald resistent zu gestalten. Hier sind Weißtannen, Douglasien und Küstentannen statt nur Fichten, Schwarzkiefern, Bergahorn und Elsbeeren statt nur Waldkiefern und Lärchen, Eichen und Buchen statt billiger Mischware, zu nennen. Auch wenn Fichten und Waldkiefern als Wirtschaftsbäume sicher eine Zukunft haben - in Monokulturen sind sie Wind und Wetter genauso ausgeliefert wie Schädlingen. Deswegen empfehlen wir einen Umbau des Waldes in Richtung Mischwald. Was naturnahe Bepflanzung bedeutet und wie sie konkret im Forst aussehen könnte erfahren Sie HIER.   Investieren statt scheinbar Sparen! Zukunftswald statt Monokultur. Cermeter statt Billigramsch.   Schauen Sie sich in unserem Shop um und kontaktieren Sie uns bei Fragen. Wir sind jederzeit für Sie da um gemeinsam dem Klimawandel den Kampf anzusagen und unsere Wälder standfest und widerstandsfähig zu machen.
>> mehr lesen

Wir sind wieder da, März 2020 (Sun, 08 Mar 2020)
Der Winter weicht allmählich dem Frühling, der letzte Schnee schmilzt, die Tage werden länger und die Sonne von Tag zu Tag kräftiger. Die Stimmung steigt, die Natur - ob Pflanze oder Tier - wird zusehends aktiver. Und Cermeter meldet sich zurück  mit neuen, frischen und hochwertigen Setzlingen für Garten, Park und Wald. Wir freuen uns auf Ihren Einkauf und wünschen eine gute Zeit!   Ihr Cermeter Team Tobias und Harald
>> mehr lesen

Blogverzeichnis - Bloggerei.de

Kommentar schreiben

Kommentare: 0